12 von 12 Dezember

Mein 12 von 12 geht in die nächste Runde. Motto heute: Kindkrank ist das neue Schießmichtot! Die Viren meiner Tochter riefen mir den ganzen Tag zu: „Zeig, was du drauf hast!“ Am Ende zog ich die Reißleine und verließ Mamahonks Lazarett. Wie mir die Flucht gelang?

Read it, like it or leave it!

Die Tochter musste eigentlich das „G“ lernen. Konnte sie aber nicht. Sie war krank. Ich hoffte, dass es sich erneut um eine bühnenreife Inszenierung ihrer Einstellung gegenüber Lernen handelte. Symptome einer Schulallergie. Gemessen an dem Gebell, dass sie von sich gab, lag es jedoch nahe, dass sie sich tatsächlich erkältet hatte. Genau wie unsere Rollläden. Die benötigten heute eine Sonderbehandlung, um dem Tageslicht Durchlass zu gewähren.

Etwas naiv nahm ich Rezept und Anweisung des Arztes entgegen, mein Kind mit Inhalation und Schmerzmittel zu versorgen. Als ich in einer nahmhaften Drogerie Kochsalzlösung einkaufen und anschließend in einer Apotheke das Rezept einlösen wollte, wurde ich von der unschönen Realität eingeholt: In Jena waren Ibuflam und Kochsalzlösung wertvoller als die Berkshire Hathaway Aktie. Schlichtweg nicht zu erwerben.

Ich parkte mein Kind in einem nicht ganz so namhaften Schuhgeschäft, um mit einem wohlklingenden Timbre in der Stimme ein Vertrauensverhältnis zu den Pharmazeut:innen dieser Stadt herzustellen. Montage waren generell nicht so für erfolgreiche Bemühungen prädestiniert. Doch heute hatten wir Glück. Genau zwei Apotheken vertrieben das benötigte Pharmazeutikum. Eine davon befand sich direkt neben unserer Wohnung.

Dann startete das medizinische Highlight der letzten Wochen…

Inhalieren

Zwiebelsaft

Einkuscheln

Hustenbonbons

Hausschuhe. Die konsequenterweise trotz Gas-Heizung-Warmwasser-Einsparungen nicht getragen werden.

Noch mehr Kuscheln.

Mittlerweile lag meine Stimmung auf einer Skala von 0 bis „Familie ist das Schönste, wo gibt“ bei „Kindkrank ist das Synonym für Zombie“. Mich packte der Lagerkoller. Kaum, dass der Mann aus dem Fitnessstudio zurückkehrte, schlug ich die Tür hinter mir zu…

… und moonwalkte begleitet von Michael Jackson durch die Kernberge….

Es half!

Mama wandert mit Baby

Du möchtest keine Mamastisch-Beitrag verpassen? Dann abonniere meinen Blog und erhalte regelmäßig Neues aus dem Leben von Mamahonk.

Anregungen, Kritik? Gerne per Mail. Folge mir gerne auch auf Instagram oder Facebook, um über die neuesten Einträge informiert zu werden. Und ganz wichtig: Weitersagen & Empfehlen – danke du Schnegge😀